mare

Die Zeitschrift der Meere

Magazin Print
Design: Nadja Zobel
Verlag: mareverlag GmbH& Co. KG, Hamburg
erscheint seit 1997

Rolle:
Gründungsmitglied der Zeitschrift (1997)

Generieren von Inhalt, Themensuche rund ums Meer
Auftragsvergabe an Fotografinnen und Fotografen
Bildrecherchen historischer und aktueller Themen
Rechteklärung und Honorarabsprachen
Editing und Sequencing



mare | Archipelago Fotos: David Liittschwager & Susan Middleton


mare | Mach ein Bild von mir, bevor es zu spät ist   Fotos: Stephan Vanfleteren


mare | Für eine Million Schilling-Flucht aus Somalia  Fotos: Alixandra Fazzina




Die Zeitschrift mare will die Bedeutung, die das Meer als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum für die Menschen hat, in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Aus dem Blickwinkel der Meere gibt mare alle zwei Monate neue Denkanstöße zu wirtschaftlichen, politischen, kulturellen, ökologischen und wissenschaftlichen Themen. Wesentlich ist dabei nicht die kurzfristige Aktualität, sondern das perfekte Zusammenspiel von Wort und Bild. Opulente Fotostrecken und ein zeitloses Layout zeichnen mare aus.
Als Gründungsmitglied von mare im Jahr 1997, betreut Barbara Stauss seit 20 Jahren die Bildredaktion der Zeitschrift. Seitdem entwickelt sie im Redaktionsteam Ideen für die bildnerische Umsetzung journalistischer Inhalte. Wie können in jeder Ausgabe Bilder mit Meeresbezug gezeigt werden, ohne ständig das Meer abzubilden? Die Arbeitsfelder bei mare sind: Aufträge und Themenerarbeitung mit Fotografinnen und Fotografen für Reportagen im In- und Ausland, Bildrecherchen aktueller und historischer Themen in Archiven und Lizenzierung der Bilder zum Abdruck in mare.

Mehr zur Arbeit bei mare im Interview auf Canon Professional Network.